Peters Blog

Peter hat ein Internet-Tagebuch (einen Blog), in dem er von den Abenteuern mit seinen außerirdischen Freunden berichtet und man kann lesen, wie gut sich die Entspannungsübungen ins Leben einbauen lassen.

Hier werden ein paar seiner Geschichten vorgestellt:

Ein paar Infos über mich

Hallo! Hier kannst du ein paar Infos über mich lesen. Dass ich Peter Bauer heiße, weißt du ja schon 🙂 Eigentlich bin ich ein ganz normaler, elfjähriger Junge, das heißt, ich wäre es. Aber – seit einiger Zeit bin ich mit vier Außerirdischen befreundet, das ist vielleicht ein bisschen ungewöhnlich! Ehrlich gesagt ist es ZIEMLICH ungewöhnlich. …

Weiter geht es hier!

Maki und Totu – meine beiden Freunde

Maki habe ich wie gesagt als ersten kennengelernt. Die Quomaianer schauen ziemlich genauso aus, wie wir uns Außerirdische vorstellen, ich weiß nicht, ob du Bilder von Rosswell gesehen hast, oder auch die Kaminoaner von StarWars – alle sind sehr schlank und grau. … Weiter geht es hier!

Das nächste Abenteuer auf Taa-Nrum L-6-4 ließ nicht lange auf sich warten

ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! (Was ein Spoiler ist, kannst du hier nachlesen: http://peter-bauer-blog.blogspot.co.at/2012/10/ein-paar-infos-uber-mich.html)

Das nächste Mal kam ich auf Taa-Nrum L-6-4, um meinen Freunden das Snowboarden beizubringen. Auf dem Planeten gibt es Pflanzen, die ganz lang und flach wachsen, sie schauen wie Bretter aus. …

Weiter geht es hier!

Tara und Wala, meine beiden Freundinnen – und Susanne, natürlich!

Also am besten fange ich mit Susanne an, schließlich kenne ich sie schon am längsten. Genauer gesagt, kennen wir uns seit dem Kindergarten. Sie sieht super aus, ist genauso groß wie ich, hat rote, lange, gelockte Haare und wenn sie lacht, dann strahlen ihre Augen und in ihren Wangen bilden sich süße Grübchen. Beste Freunde wurden wir so circa in der Volksschule. Wir streiten ganz selten, nur, wenn sie ihre Meinung durchdrücken will. Sie ist nämlich ein bisschen rechthaberisch 🙂 Und wenn ich nicht nachgebe, dann streiten wir. Meistens gebe ich aber nach. … Weiter geht es hier!

Noch ein lustiger Besuch auf Taa-Nrum L-6-4

ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! SPOILER! ACHTUNG! (Was ein Spoiler ist, kannst du hier nachlesen: http://peter-bauer-blog.blogspot.co.at/2012/10/ein-paar-infos-uber-mich.html)

Von unserem Fußballspiel muss ich dir unbedingt auch erzählen, oder wie Maki meint, „Fußspielball“, das Wort kann er sich einfach nicht merken! Das bringt mich schon wieder zum Lachen! … Weiter geht es hier!

Bei Wala und Totu zu Hause auf Taa-Nrum L-6-4

Letzte Nacht habe ich Wala und Totu auf ihrem Bauernhof besucht. Das war total lustig, wie jedes Mal.

Taa-Nrum L 6 4 ist zweigeteilt. Das liegt an der zweiten Sonne. Wie jeder Planet umkreist Taa-Nrum L 6 4 eine Sonne. Zusätzlich gibt es eine zweite, kleinere, die immer in derselben Position bleibt. …

Weiter geht es hier!

Taras Meinung über die Menschen

Gestern waren Maki und Tara bei mir, wir haben uns Avatar angeschaut. Seit kurzem habe ich nämlich einen Fernseher in meinem Zimmer 🙂 Mama hat sich lange gewehrt, bisher durfte ich nur auf meinem Laptop fernsehen (mit Antennen-Stick und TV-Programm), Mama meinte, das ist nicht so komfortabel und da sehe ich nicht so viel fern. … Weiter geht es hier!

Bob fahren auf Taa-Nrum L-6-4

Letztes Mal habe ich meinen Freunden einen tollen Vorschlag gemacht: lasst uns Bob fahren! Es gibt auf Taa-Nrum L 6 4 keinen Schnee, so kalt ist es auf dem ganzen Planeten nicht, aber Dünen mit ganz feinem Sand gibt es, der sich sogar zum Snowboarden eignet, wie du weißt. Bobs wird man auf Taa-Nrum L 6 4 vergeblich suchen, es gibt überhaupt kein Plastik auf diesem Planeten (und die Bewohner leben trotzdem ganz gut!) …

Weiter geht es hier!

Ralfs Stunde

So, nun ist es passiert! Jetzt konnte ich Ralf mal so vorführen, wie er sonst immer mich! Mit Totus Hilfe. Rache ist Blutwurst! Du kennst ja Ralf, meinen Schulkollegen, der mich peinigt, wo er nur kann. Seit ich meine Entspannungsübungen habe, kann ich mit ihm viel besser fertig werden, das heißt, ich ärgere mich nicht mehr so sehr über seine Gemeinheiten. Ganz kalt lässt er mich natürlich trotzdem nicht. …

Weiter geht es hier!

Eine Nacht auf Taa-Nrum L-6-4

Kürzlich bin ich wieder zu meinen Freunden gereist. Das passiert immer nachts, weil ich am Tag ja nicht schlafe. 🙂
Doch diesmal war es auch auf Taa-Nrum L-6-4 Nacht! Wow, das war das erste Mal. Angekommen bin ich auf Walas und Totus Bauernhof. Ich bin total begeistert, als ich zum Himmel sehe!

Weiter geht es hier!

 

Noch mehr Geschichten findest du auf Peters Blog: da!